Thema: HIV und Arbeit



Arbeiten mit HIV? Ja klar!

HIV-positiv zu sein sollte im Arbeitsleben heutzutage eigentlich kein Problem mehr darstellen. Um Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen das Thema "HIV und Arbeit" trotzdem mehr ins Bewusstsein zu rücken und eventuell vorhandene Vorurteile aus dem Weg zu räumen organisierte die Deutsche Aidshilfe e.V. (DAH) die Themenwerkstatt "Chronisch krank am Arbeitsplatz".

 

An drei Wochenenden trafen sich Menschen aus der HIV-Community, um an diesem Themenkomplex zu arbeiten.  Es waren arbeitsreiche, produktive und motivierende Wochenenden.

 

Wir sprachen über eigene Erfahrungen als Positive*r im Arbeitsleben, sichteten vorhandenes Info-Material und diskutierten die Aktualität des Themas. So flossen viele Punkte der Community in die Ergebnisse der Themenwerkstatt mit ein.  So wurde unter anderem der Flyer für Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen "Out am Arbeitsplatz / HIV ist auch nicht mehr das, was es mal war" gemeinsam aktualisiert, die Homepage überarbeitet und die Aktion #HIVundArbeit gestartet.

 

 

Zusätzlich hatten wir die Idee an der zentralen 1.Mai-Demo des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) teilzunehmen. Aber die Veranstaltung wurde leider in diesem Jahr, aufgrund der Corona-Situation, abgesagt. Wenn leider nicht „analog“ soll das Thema nun aber „digital“ in der virtuellen Welt verbreitet werden und wir von AktHiv.de unterstützen diese Aktion. 

 

(25.04.2020 os)




Der Neuer Flyer der DAH:


Zusammenarbeit:

Ein wegweisendes Projekt der Rheuma-Liga NRW, Aids-Hilfe NRW und Deutscher Multible Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband NRW Zum Thema "chronisch krank arbeiten" 


Für Arbeitgeber*innen

Deklaration für einen diskriminierungsfreien Umgang mit HIV-positiven Menschen im Arbeitsleben.



Weitere Links zum Thema